Google Update – wann es Sie nicht interessieren sollte

Google hat ein Update im Kern-Algorithmus vorgenommen und damit die Relevanz der bisherigen Ranking-Parameter ordentlich durcheinander gewirbelt. Viele SEO-Agenturen reagieren nun hektisch. Gar panisch werden Seiten verändert und neue Inhalte kreiert, um die eigenen Seiten im Ranking weit nach oben zu schießen. Doch der wichtigste Ratschlag bei einem Google Update: Ruhe bewahren.

Google Update im Algorithmus – Das wichtigste in Kürze

Google verfolgt einen langfristigen Plan: Es geht nicht um die Suchergebnisse sondern um den Suchenden. Das neue Update ist ein weiterer Schritt in diese Richtung. Dabei stehen zwei Aspekte klar im Vordergrund:

  • Der Mehrwert der Inhalte
  • Das Verhalten der User

Erste Gewinner des Updates sind informationsstarke Webseiten mit aktuellem Bezug. Seiten, deren Inhalt im situativen Geschehen Relevanz zeigen. Inhalte, die qualitativ in verschiedeneren Formaten (Text, Bild und Video) aufbereitet werden und so für Mehrwert bei den Anwendern sorgen, schaffen es bei Google weiter nach oben. Videos, Bildergalerien, relevante Texte und eine nutzerfreundliche Aufmachung zahlen sich positiv aus.

Zudem profitieren Webseiten vom Google Update, die es schaffen, ihre Nutzer zu halten, sprich Verweildauer und Bounce-Rate im Griff haben.

Customer Centric – Dann ist ein Google Update egal

Doch dies ist alles nicht neu! Gute Inhalte sollten Sie auf Ihrer Webseite immer bereitstellen. Tolle Fotos oder Videos gehören in die aktuelle Internetlandschaft. Relevante und aktuelle Themen waren schon immer Kundenmagneten.
Es ändert sich vielleicht langsam das Verständnis von SEO-Agenturen. SEO ist nicht Kunst, kein Spiel Agentur gegen Google. Es geht darum dem User den eigenen Content anzubieten. Statt einer Schlacht mit den Suchmaschinen, sollten Sie daher Ihre Kunden in den Fokus rücken.

In der Contentplanung helfen Ihnen die 4 Ws: Wer, Was, Wie und Wo sicher weiter.

  • Wer ist Ihr User?
  • Was möchte der User und was können Sie bieten?
  • Wie gestalten Sie die Informationen?
  • Wo spielen Sie die Informationen aus?

Nur wenn Sie den Kunden ins Zentrum Ihrer Online-Aktivitäten stellen, sind Sie auch vor zukünftigen Algorithmus-Änderungen von Drittanbietern geschützt.

Foto: XiXinXing via istockphoto.com

Posted in SEO

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.